Freitag, 5. Dezember 2014

Christstollen


Stollen backen ist gar nicht so schwer wie viele glauben! Einzig auf das Timing kommt es an, denn er schmeckt besser, wenn er ein paar Wochen vor Weihnachten gebacken wird und sich bis zum Fest ausruhen kann. 

Für mein Rezept braucht ihr:



Und so geht´s:
Die Hefe zerbröseln und in der Hälfte der angegebenen Menge lauwarmer Hafermilch auflösen. Die Milch darf nicht heiß sein, sonst werden die Hefekulturen zerstört. 500g Mehl (die restlichen 100g werden später gebraucht) in eine große Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde formen. Die aufgelöste Hefe sowie 1 TL Zucker hineingeben. Jetzt in der Mulde einen Vorteig mit der Hefe, dem Zucker und etwas Mehl anrühren (nicht das komplette Mehl). Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca. 15 min gehen lassen. 

Den Ofen vorheizen auf 100°C Ober-/Unterhitze.

Nun die abgeriebene Schale einer Zitrone, eine Prise Salz, die weiche Margarine, den restlichen Zucker und die restliche Hafermilch in die Mulde geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wer mag und es zur Hand hat, kann auch noch etwas geriebene Muskatblüte dazugeben. Das Kneten dauert ein bisschen, nur nicht aufgeben. Der Teig ist fertig, wenn er leichte Blasen wirft. 

Seid beim Kneten immer lieb zu eurem Teig, nicht verprügeln ;-). 

Den glatten Teigkloß jetzt wieder in die (große) Schüssel legen  und mit handwarmem Wasser bedecken. Wenn der Teig auftaucht, was gar nicht so lange dauert, lasst ihn noch ca. 5 min schwimmen.

Das Wasser abgießen und den Teig leicht mit Küchenrolle trocken tupfen. Die Mandeln grob hacken. Ein Viertel der Teigmenge mit 20g Mehl wieder glatt kneten und dünn ausrollen. Darin wickelt ihr euren Stollen ein, damit die Nüsse und Trockenfrüchte beim Backen nicht verbrennen.




Unter den restlichen Teig, zusammen mit dem restlichen Mehl, die Korinthen, Rosinen, Zitronat und Mandeln kneten. Einen Stollen formen und auf den ausgerollten Teig legen. Den Stollen in der Mitte leicht einschneiden und das gewürfelte Marzipan verteilen. Dann den Stollen wieder schließen und mit dem ausgerollten Teig ummanteln.

Auf ein Backblech mit Backpapier legen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Nach 15 min die Temperatur des Ofens auf 160°C Grad erhöhen und den Stollen für 45 - 60 min backen.

Wenn er fertig gebacken ist, noch warm mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Den Vorgang kann man mehrmals wiederholen, wenn man eine dicke Zuckerschicht haben möchte.

Jetzt heißt es, tapfer sein!
Der Stollen wird nun ordentlich in Klarsichtfolie eingewickelt und ruht sich an einem kühlen Ort bis Weihnachten aus. Er sollte nicht in den Kühlschrank ein kühler Raum reicht aus.

Merry Christmas!

Ihr könnt übrigens die Trockenfrüchte und Nüsse nach eigenem Geschmack variieren! Wer keine Rosinen mag, kann auch Gojibeeren, Cranberries, getrocknete Äpfel usw. verwenden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen