Samstag, 22. Februar 2014

Crazy Sexy Diet

Entgiften mit Kris Carr


Wie inzwischen jedes Jahr um diese Zeit stellen wir unsere Ernährung etwas um, um unserem Körper etwas Gutes zu tun. Sich einfach mal etwas mehr um sich selbst kümmern, dem Körper Zeit zum Entgiften und Verschnaufen geben. Es hat sich für mich nachweislich ausgezahlt. Jedes Jahr etwas weniger bis gar kein Heuschnupfen (Hasel/Birke).

Im letzten Jahr haben wir das erste Mal ein richtiges Programm gemacht (Vegan for Fit von Attila Hildmann). Auch dieses Jahr soll es wieder ein Programm sein. Am 24.2.14 startet die


Crazy Sexy Diet - 21-Day Adventure Cleanse nach Kris Carr






Bei Kris Carr wurde 2003 Krebs im Endstadium in mehreren Organen festgestellt für den es keine Therapiemöglichkeiten gibt. Sie habe maximal noch 10 Jahre zu leben. Da man ihr mit Medikamenten nicht helfen konnte hat sie sich mit ihrer Ernährung beschäftigt und ihr Leben komplett umgestellt. Inzwischen ist es 2014, sie lebt noch und ihre Tumore sind dabei langsam zu schrumpfen. Sie ernährt sich vegan, glutenfrei und hauptsächlich roh. Wer mehr darüber wissen möchte, im Netz ist einiges über sie zu finden (allerdings nur in englisch).

Crazy Sexy Diet ist 2011 erschienen (bisher leider noch nicht auf deutsch) und basiert auf einer rein pflanzlichen, glutenarmen Ernährung. Man ernährt sich basisch um den ph-Wert des Körper immer im leicht basischen Bereich zu halten.  Die Ernährung des deutsche Durchschnittsbürgers führt zu einer permanenten Übersäuerung, welche das Immunsystem schwächt, da der Körper ständig damit beschäftigt ist dies auszugleichen. Was nicht neutralisiert werden kann, wird im Gewebe abgelegt. Das ist dann wohl das, was als Schlacken bezeichnet wird.

Der Inhalt unseres Kühlschranks

Wie immer bei einer solchen Umstellung, ist Vorbereitung alles! Deshalb wurde heute eine Menge Gemüse und Obst eingekauft. Das war so viel, das wir einen Großteil jetzt auf dem Balkon lagern müssen da der Kühlschrank zu klein ist!

Die nächsten 3 Wochen erwartet uns:

  • Make Juice, no war! Frisch gepresste Säfte und Smoothies ohne Ende
  • Ganz viel Wasser will getrunken werden
  • Kein Kaffee (weil sauer)
  • So wenig Pestizide wie möglich -> Bio
  • Kein raffinierter Zucker, keine industriell verarbeitete Lebensmittel
  • 4 Stunden vor dem Schlafen nichts mehr essen
  • Mehr Bewegung, aber kein falscher Ehrgeiz
  • Naturkosmetik statt Chemiekeule
  • Stressvermeidung wo es nur geht. Wir sind lieb zu uns selbst
  • 8 Stunden Schlaf (Das wird schwierig!)

Smoothie to go im BPA-freien Becherchen

Für die vielen Smoothies und Säfte haben wir uns deshalb erst mal geeignete Becher gegönnt. Denn die müssen bei mir eine längere Bahnfahrt mit umsteigen und Fußweg überstehen, ohne dass ich mir dann das Obst aus der Handtasche kratzen darf.

Man ist, was man isst! Alles, was wir über die Nahrung unserem Körper zur Verfügung stellen, wird über den Stoffwechsel verarbeitet und in jede unserer Zellen verteilt. Schadstoffe ebenso wie Vitamine und Nährstoffe. Und die Schadstoffe spülen wir die nächsten 21 Tage raus!

Ich bin gespannt! Wie immer wird es Hürden geben, die es zu meistern gilt. Aber was sind schon 21 Tage, gemessen an der Ewigkeit :-). Hier werde ich euch kleine Zusammenfassungen posten, regelmäßige Updates in kürzeren Abständen gibt es auf meiner Facebook Seite!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen