Sonntag, 27. Oktober 2013

Pumpkin-Cheesecake (Kürbis-Käsetorte)



Trick or Treat!

Seitdem ich den Herbst 2009 in den USA verbracht habe, vermisse ich jedes Jahr auf´s Neue den Pumpkin-Cheesecake. Höchste Zeit also es einmal selbst zu versuchen, Halloween steht vor der Tür!

Ich habe eine kleine Springform mit einem Durchmesser von 16 cm verwendet. Für eine normale Springform bitte das Rezept verdoppeln.

180°C / 50 Minuten backen

Boden: 

130g Dinkelvollkornmehl
50g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
2,5 gestr. TL Backpulver
80g weiche Margarine

Die trockenen Zutaten zuerst in die Schüssel geben und mischen, dann die Margarine dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Die Springform leicht fetten oder mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180°C vorheizen.
Den Teig in die Form geben, gleichmäßig verteilen und andrücken. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit der Teig ruhen kann. Während der Ruhezeit quillt das Mehl leicht auf und der Teig entspannt sich. Dadurch geht er beim Backen leicht auf.


Füllung:

400g Seidentofu
200g Tofu natur
200g Kürbispüree (aus ca. 300g Hokkaido)
80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
Zitronensaft einer Zitrone
100g weiche Margarine
40g Speisestärke
1 TL Zimt
1 TL getrockneter Ingwer
0,5 TL Muskatnuss
1 Prise Salz

Für das Kürbispüree den Kürbis schälen und in kleine Stückchen schneiden. Dann für ca. 20-30 Minuten in den 200°C heißen Backofen schieben. Wenn der Kürbis weich ist pürieren und abkühlen lassen.

Für die Füllung einfach alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen.

----



Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen, die Füllung auf den Boden gießen und gleichmäßig verteilen. Ab in den Ofen und 50 Minuten backen. Die Füllung sollte stabil sein, wenn ihr mit dem Finger leicht drückt. Falls dies nicht der Fall ist einfach noch ein bißchen länger backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen